Nachhaltigkeit & Inspiration

 

Inspiration

„Das Glück findet man nicht im Einkaufszentrum“

Schlagzeile aus einer Zeitschrift

 

Die wesentlichen Dinge im Leben
wie Liebe, Freude, Freunde und Geborgenheit
kann man nicht kaufen.

Aber sie können als Inspiration für Bekleidung dienen,
genau wie der Alltag und seine Abenteuer.

Aus Momentaufnahmen, Erinnerungssplittern und Details
werden Farben, Stoffe und Tragegefühle abgeleitet.
Daraus entstehen dann Kleidungsstücke,
die sich gut anfühlen – unkompliziert wie Basics,
aber so besonders wie Glücksmomente und beste Freunde,
die dir durch die Alltagswirren helfen.

 

Kollektionskonzept*

„Buy less,

choose well,

make it last.“

Vivienne Westwood

 

*Frei von „„schnell schnell-neue Kollektion-Kommerz“

 

Die Sehnsucht nach Freiheit, Sinn und Nachhaltigkeit war Motivator zur Gründung dieses Labels und genau so agieren wir,
wenn es um unsere Kollektionen geht.
So machen wir aus einer Kollektion wieder das,
was sie eigentlich ist: Eine Sammlung.

Statt „„schnell schnell“ neue Kleider zu entwickeln,
hören wir euch zu und nehmen uns Zeit
schöne, praktische und unkomplizierte (Bio-) Stoffe zu finden,
funktionale Schnitte zu konstruieren und zu testen.
Denn wir wollen Kleidung, die sich gut anfühlt,
gut sitzt und dir lange treu im Alltag,
auf der Arbeit und bei Abenteuern zur Seite steht.

So entstehen Lieblingsstücke,
die wir kontinuierlich zu unserer Sammlung hinzufügen.
Mal gibt es neue Schnitte, mal neue Stoffe,
denn Inspiration steckt in jedem Augenblick.

 

Nachhaltig handgemacht

„If you have less things,
they have to be great things.“

John Maeda

 

Unsere Kleidung entsteht von der ersten Idee
bis zur letzten Naht in unserem Atelier in Nürnberg.
Viele Kleidungsstücke fertigen wir erst nach Eingang einer Bestellung.
So können wir auf individuelle Anpassungswünsche eingehen
und die Option der Maßanfertigung für viele Designs anbieten.
Denn Stil und Mode haben nichts mit der
Körpergröße/ -form zu tun.

Gleichzeitig vermeiden wir so Ressourcen fressende Restposten.
Diese widersprechen unserem Sinn für Nachhaltigkeit.
Denn Nachhaltigkeit fängt bei uns im Kopf an und beschränkt sich nicht nur auf den Materialeinkauf. Natürlich wählen wir all unsere Materialien
bewusst aus und versuchen euch dies transparent zu kommunizieren.

Einziger „„Nachteil“ für euch:
wir stecken so ein bisschen mehr Zeit und Liebe in unserere Kleidung
und vertrauen auf eure Geduld,
wenn es doch mal einen Tag länger dauert. 🙂